"Krieg der Sterne"-Star Kenny Baker ist tot

Kenny BakerJoel Ryan/Invision/AP
Kenny Baker

Kenny Baker ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Berühmt wurde der Brite durch seine Rolle als R2-D2 in der Filmreihe "Krieg der Sterne". Das erste Mal schlüpfte er 1977 in das Gehäuse des Astromechdroiden, und spielte seitdem den rollenden Roboter mit den Quietschgeräuschen. Nach "Star Wars: Episode III - Revenge of the Sith" 2005 legte Baker seinen Alter Ego beiseite.

Schon vor R2-D2 konnte der kleinwüchsige Kenny Baker eine lange Karriere im Unterhaltungsbereich vorweisen. Im Alter von 16 Jahren trat er einer Schauspieltruppe bei. Nach einer dreijährigen Tournee wechselte Baker zu Billy Smarts Zirkus, wo er als Clown und Ansager arbeitete. Als "Star Wars"-Regisseur George Lucas einen Schauspieler sucht, der in den zylindrischen Droiden R2-D2 passen soll, hat die Stunde für den rund ein Meter großen Kenny Baker geschlagen.

Doch Baker lehnte zunächst ab, da er der Meinung war, dass er sich im Inneren eines "Staubsaugers" nicht gerade wohl fühlen würde. Abgesehen davon sah die Rolle keine einzige Zeile Text vor. Das Produktionsteam schaffte es aber nach einiger Zeit und etwas Überredungskunst doch noch, den Schauspieler für die Rolle zu gewinnen.

In den vergangenen Jahren litt der Schauspieler unter Lungenproblemen.

Kommentare