Kurzfilme Identities Festival 2015 - Teil 4

 A 2015
Kurzfilm 72 min.
film.at poster

Kurzfilmreihe Nummer 4 des Identities Queer Film Festivals. Gezeigt werden die Filme im Filmcasino.

Hazel
Tamer Ruggli

CH 2013, DCP, Farbe, 9 min, französische OmdU - Österreich-Premiere

Hazel ist zwölfeinhalb, hat ein Faible für Musik und einen viel zu femininen Hüftschwung, den er zu Miriam Makebas "Pata Pata" wieder mal eindrucksvoll unter Beweis stellt. Das hat seine Mutter gerade noch gebraucht und schleppt den Sohnemann zur esoterisch angehauchten Frau Doktor, die dem Filius ,korrektes' Begehren und Benehmen beibringen soll. Doch im Grunde geht es bei den Sessions mit den unkonventionellen Methoden mehr um die Frau Mama und ihre Lebenskrise. Seit der Vater die Familie verlassen hat und er postwendend aus allen Fotos sorgfältig entfernt wurde, ist ihr die Lebensfreude abhanden gekommen. Jetzt schikaniert sie Hazel, der so gar nicht ist, wie er sein soll.

Kus me zachtjes (Kiss Me Softly)

Anthony Schatteman

B 2012, DCP, Farbe, 16 min, flämische OmdU - Österreich-Premiere

Jasper ist 17 und lebt in einem kleinen grauen Kaff in Belgien. Im seiner Familie dreht sich alles um die Schlagersängerkarriere des Vaters. Aber was heißt Karriere? Meistens handelt es sich um peinliche Auftritte in Seniorenheimen und bei Dorffesten. Wie soll sich inmitten dieses spießigen Miefs ein schwuler Junge normal entwickeln und mit dem homophoben Vater fertig werden, der einfach alles ignoriert? Als Papa wieder mal einen seiner Hits, "Küss mich zärtlich", auf der Bühne anstimmt, scheint die perfekte Gelegenheit für ein ganz besonderes Coming-out gekommen...

Ce n'est pas un film de cow-boys (It's Not a Cowboy Movie)

Benjamin Parent

F 2012, DCP, Farbe, 12 min, OmeU - Österreich-Premiere

Ce n'est pas un film de cow-boys ist ein schlichtweg grandioser Kurzfilm, der in der Semaine de la Critique in Cannes seine Premiere feierte. Mit Wortwitz, hintergründig, lebensnah, des Alters seiner Protagonist_innen und ihrer Umgebung gewahr und dabei unwahrscheinlich unterhaltsam. Entlang von cleveren Dialogen und wunderbaren Doppeldeutigkeiten nimmt Benjamin Parent Vorurteile und Stereotype, scheinbar lässige Fassaden und Halbwissen gründlich und mit Genuss auseinander. Und am Schluss wissen alle ein bisschen mehr: die Agierenden über sich selbst, ihre Eltern und ihre Identität(en), und wir über Schule, Jugendliche und Cowboy-Movies, die keine sind.

Chofesh Gadol (Summer Vacation)

Tal Granit, Sharon Maymon

ISR 2012, DCP, Farbe, 22 min, OmeU - Österreich-Premiere

Yuval macht in seiner alten Heimat Ferien mit Frau und Kind. Ein kleines Sommerdorf, das er bestens kennt. Sonne, Strand, Meer, die perfekte Idylle. Doch dann passiert beinahe ein Unglück, als die Kinder den Vater im Sand eingraben und die Flut zu schnell zurückkommt. Ein Badegast rettet Yuval im letzten Moment. Das will bedankt und gefeiert werden. Iftack, der Retter, hat Spaß mit den Kindern und ist gar einem Flirt mit der jungen Frau von Yuval nicht abgeneigt. Was niemand weiß: Yuval kennt den attraktiven Iftack aus früheren Zeiten - und wird schon bald von den Erinnerungen an die Erlebnisse von damals eingeholt...

Ett sista farväl (A Last Farewelbp

Casper Andreas

S 2013, DCP, Farbe, 13 min, OmeU - Österreich-Premiere

Erik ist ein erfolgreicher Schriftsteller, aber er schafft es nicht, den Tod seines Partners Leif zu akzeptieren. Er kann nicht loslassen und schottet sich zunehmend ab, rennt nur mehr im Morgenmantel herum und den Erinnerungen an das frühere Leben mit Leif nach. Seine Tochter Malin (Liv Mjönes aus Kyss mig, identities 2013) kommt vorbei und versucht ihr Bestes, ihn aufzumuntern. Sie schlägt vor, gemeinsam das Grab ihres zweiten 'Papa' zu besuchen. Doch Erik will keine Hilfe - viel zu schnell hat Malin Leifs Tod hingenommen, scheint es. Erst durch einen Traum, in dem ihm sein Mann erscheint und ihm ins Gewissen redet, findet Erik den Weg in die Zukunft - und zu seiner Tochter, die ein Kind erwartet...

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken