La marcha de la dignidad indigena

Mexiko, 2001

Dokumentation

Filmbericht von der Marcha Zapatista. In unzähligen Interviews ergibt sich ein dichtes Bild der unerhörten Reise des CCRI des EZLN, der Geheimen Kommandantur des zapatistischen Befreiungsheers in die Hauptstadt des Landes, um dort die Einhaltung des Abkommens von San Andres de Larrainzar ueber indigene Rechte einzufordern. - so etwas hat die Welt noch nicht gesehen, urteilt eine Frau am Straßenrand. Die Zapatour war auch eine Reise durch ein Land vieler indigener Völker, deren VertreterInnen im Film zu Wort kommen. Die Tour konkretisierte quasi die zapatische Rede von der mexikanische Zivilgesellschaft, deren Willen sich das EZLN unterstellt.

Länge: 65 min

Text: Kinoki

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.