Lirot Im Ani Mehayehet (To See If I'm Smiling)

 Israel 2007
Dokumentation 59 min.
film.at poster

Israel ist das weltweit einzige Land, in dem 18-jährige Mädchen grundsätzlich wehrpflichtig sind. In To See If I'm Smiling beschreiben einige von ihnen ihre Erlebnisse während ihres zweijährigen Militärdienstes. All diese jungen Frauen waren im Gaza-Streifen und im Westjordanland stationiert, an Orten, an denen der Nahostkonflikt deutlich zu spüren ist. Obwohl sie nicht direkt in bewaffnete Einsätze involviert waren, befanden sie sich in Positionen, die ihnen eine einzigartige Perspektive über das gespannte Verhältnis zwischen dem Staat Israel und der palästinensischen Bevölkerung eröffneten. Die Frauen sprechen zum ersten Mal öffentlich über ihre Erfahrungen, in Interviews, die sowohl durch Archivaufnahmen als auch persönliches Material ergänzt werden. Dabei wird ersichtlich, wie der Militärdienst bei jeder der jungen Frauen unauslöschliche Eindrücke hinterlassen hat: Sie erklären zum einen, wie es war, als einzige Soldatin unter Männern standzuhalten, und erzählen zum anderen über die moralischen Dilemmas und Zweifel hinsichtlich der Art und Weise, wie Palästinenser an den Checkpoints behandelt werden. Und sie sprechen über die schwindenden Grenzen dessen, was sie einst so klar als gut oder böse unterscheiden konnten. Tamar Yarom, die in den späten 80er Jahren ihren Wehrdienst in den besetzten Gebieten ableistete, präsentiert ausdrucksstarke und ehrliche Zeugnisse und offenbart eine andere, dunkle Seite der Besatzungszeit - dieses Mal die weibliche Seite. Die psychologische und emotionale Verwandlung, die diese Soldatinnen erleben, ist ebenso verstörend wie fesselnd; die Betäubung von Sensibilität und Humanität scheint der einzige Weg, wie sie mit der Situation umgehen und sich in das Umfeld der (maskulinen) Kriegs- und Verteidigungsmaschinerie eingliedern konnten. (Pnina Halfon Lang)

(Text: Viennale 2008)

Details

Tamar Yarom
Jonathan Bar-Giora
Itamar Mandes- Flor, Shiri Bar-On, Daniel Gal
Tamar Yarom

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken