Local Artists Programm 2 - Experimental Shorts

 
Kurzfilm 
film.at poster

-AUSPIZIEN 2010
-DE MEMORIA ET REMINISCENTIA
-DAHINTERLAND
-FREMDOPTIONEN
-CONTINENTAL DIVIDE
-SHINE OFF ME
-18 WOMEN
-FLOCK
-36 VIEWS
-TRANQUILITY

Auspizien 2010
Barnabas Huber
Österreich 2010
3:38 Minuten
Auspizien 2010 zeigt Vögel, die am Himmel ihre Formationen fliegen. Die dynamischen, räumlichen Bewegungen der Tiere greift die Tonebene (in Zusammenarbeit mit dem Musiker und Maler Bartosz Sikorski) wieder auf.

De memoria et reminiscentia
Cristóbal Hornito
Österreich 2011
9 Minuten
De memoria et reminiscentia ist eine filmische Kontemplation zum Thema "Erinnerung & Vergessen" - von fremden Urlaubserinnerungen über das Vergessen alltäglicher Bewegungsabläufe bis zur grundsätzlichen Überlegung wie man sich erinnert. Eine Collage aus Zitaten, allen voran Aristoteles' "De memoria et reminiscentia", u.a. aber auch drei Tänze (aus Simple Man von Hal Hartley, Bande à part von Jean-Luc Godard und Breakaway von Ed Cobb).

Dahinterland
Margit Greinöcker
AT 2010
2 Minuten
Dahinterland betrachtet die Landschaft hinter dem Motiv von Urlaubsbildern. Das Hauptmotiv jedes Bildes ist ausgelöscht und nur mehr durch dessen Umriss erahnbar, es werden so Durchblicke und Verknüpfungen in Orte der Erholung und Freizeit geschaffen. Ein Puzzle an Erinnerungen, zugleich neuer Landschaftsentwurf.

Fremdoptionen
Katharina Mayrhofer
Österreich 2010
4:34 Minuten
Aus Wünschen wie auch Befürchtungen/ Ängsten entstehen oft Erwartungen. Erwartungen an den Anderen, den Fremden. Parallelwelten entwickeln sich durch multiple Optionen. Daraus formt sich das Mischwort "Fremdoption". Der Experimentalfilm mit dem gleichnamigen Titel greift genau diese Thematik auf.

Continental Divide
Thomas Draschan
AT 2010
10 Minuten
Continental Divide ist im Gegensatz zu meinen früheren Arbeiten extrem langsam. Sie folgt der Konstruktion eines archaischen Rituals, dessen Sinn im Dunkel einer untergegangenen Kultur verloren ging.

Shine Off Me
Klaus Pamminger
Österreich 2010
5 Minuten
- dedicated to a relationship manqué - Basierend auf Bildmaterial aus Stanley Kubricks The Shining, wird in auch formalen Analogien zum Genrefilm in drei Kapiteln von einer eigenen gescheiterten Beziehung erzählt. Zugleich findet eine Metamorphose des filmischen Raums statt. Als "Filmset" diente eine einzige Wohnraumansicht vom Apartment des Regisseurs.

18 Women
Karin Fisslthaler
Österreich 2010/11
23 Minuten
18 Women ist eine filmische Auseinandersetzung mit 18 Frauen, deren subjektiver Auswahl ein strenges zeitliches und formales Konzept gegenübergestellt wurde. Selbstgedrehtes und gefundenes Material wurde jeweils einer spezifischen Bearbeitung unterzogen und wie durch einen persönlichen Filter abstrahiert. Die Soundebene wurde gemeinsam von Andreas Kurz und Cherry Sunkist speziell zu jeder Szene entwickelt und in einer Live-Improvisation vertont.

Flock
Bernd Oppl
Österreich 2010
4 Minuten
Ein leerer Raum wird von einer Staubwolke heimgesucht. Diese Wolke scheint nicht den Gesetzen der Schwerkraft zu folgen, sondern sie auszuhebeln und ihnen zu trotzen. Die Kamera beginnt der Staubwolke in einem 360-Grad-Schwenk zu folgen. Das Spiel mit der Wahrnehmung, mit der Architektur und deren Abbild rückt Bernd Oppl im Video Flock in den Fokus.

36 Views
Thomas Steiner
Österreich 2011
9 Minuten
36 Views ist der vierte Film einer Serie, die sich mit historischer Malerei beschäftigt. Der Titel ist eine Anspielung auf Hokusais 36 Ansichten des Berges Fuji. Der Film besteht aus 6 Teilen, welche inhaltlich durch die Auseinandersetzung mit dem japanischen Künstler Hokusai und Phänomenen japanischer Alltagskultur geprägt sind, und von Werkgruppen Hokusais inspiriert wurden.

Tranquility
Siegfried A. Fruhauf
Österreich 2010
6:30 Minuten
Fruhauf nutzt die Materialisierungsmöglichkeiten des Kinos zu einem Traumgedicht, dessen narrativer Leitfaden die Assoziation ist. Wenn Nachtträume einem archaischen Visualisierungszwang erwachsen, so ist Tranquility dessen intuitive Kinoversion.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken