Lotta zieht um

1993

Kinderfilm

Nach "Lotta aus der Krachmacherstraße" ist "Lotta zieht um" die zweite Verfilmung von dem in Schweden überaus beliebten Kinderbuch von Astrid Lindgren.

Min.80

Kurtz vor dem Aufwachen träumt Lotta,dass ihre
GeschwisterMia und Jonas ihren Teddy verhauen.
Sie hat sehr schlecht geschlafen - und dann will ihre Mutter auch noch,
dass sie einen Pullover anzieht, von dem Lotta behauptet, dass er kratzen würde.

"Dann gehe ich lieber ganz ohne was",gibt sie ihrer Mutter patzig zurück und damit bekommt sie richtig Krach und muß zur Strafe im Kinderzimmer bleiben, bis sie wieder brav ist.

Aus Wut über die "doofe" Mama zerschneidet Lotta ihren Pullover und beschliest gemwinsam mit ihrem Teddy, für immer mit ihrem Teddy fortzugehen
Der Film zeigt verschiedene Episoden aus Lottas Leben, z. B. wie die fünfjährige Lotta mit ihrer Mutter aneinandergerät, weil sie den kratzigen Wollpullover nicht anziehen will und zu ihrer Nachbarin, Tante Berg, in den Schuppen zieht. Oder das Dilemma mit den Weihnachtsbäumen und den Ostereiern... Doch Lotta gelingt es immer ihre Familie zu überraschen.

Ab 5 Jahren

  • Schauspieler:Grete Havnesköld, Linn Gloppestad, Martin Andersson, Beatrice Järas, Claes Malmberg, Margreth Weivers

  • Regie:Johanna Hald

  • Autor:J.Hald, Astrid Lindgren

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Lotta zieht um

1/1