Mein Stein

Israel, 2011

FilmKurzfilmDokumentation

Der Film dauert nur sieben Minuten, liefert aber einen interessanten Beitrag zur Debatte rund um die Erinnerungsorte und die Erinnerungskultur.

Min.7

Der Verein "Steine der Erinnerung" hat in Wien seit 2005 mehrere goldene Kopfsteine auf Gehsteigen verankert. Sie dienen als wachsame Erinnerung an die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus. Guy Lichtenstein ist ein junger israelischer Filmemacher, dessen Großvater Max vor dem Krieg fliehen konnte. Seine Urgroßeltern sind aber deportiert und ermordet worden. Im Sommer 2011 stellt sich Guy die Frage, ob er sich einen Stein für seine Wiener Vorfahren wünscht. Mit diesem Kurzfilm geht der Regisseur der wichtigen Frage der Erinnerung nach.

Powered by JustWatch
  • Regie:Guy Lichtenstein

  • Kamera:Caroline Steinbrecher

  • Autor:Guy Lichtenstein

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.