Metternichgasse 12 3: Fremde

 
film.at poster

YOAKE A CHEWING GUM STORY
A 2002
REGIE Roland Zumbühl
BUCH Roland Zumbühl
KAMERA Leena Koppe
SCHNITT Hannes Anderwald
MIT Yoshie Maruoka, Gen Seto
14 Minuten

BLEIBEN WILL ICH, WO ICH NIE GEWESEN BIN
A 2007
REGIE Libertad Hackl
BUCH Libertad Hackl, Lena Kammermeier
KAMERA Judith Benedikt
SCHNITT Karin Hammer
MIT Wie-Yi Lauw, Jan Kacer, Magdalena Kropiunig
43 Minuten

FREMDE
A 1999
REGIE Kathrin Resetarits
BUCH Kathrin Resetarits
KAMERA Robert Winkler
MIT Nina Maria Prischl, Martina Resetarits
29 Minuten

Kaugummi verbindet. Ein japanischer Geschäftsmann und eine japanische Musikstudentin treffen sich zufällig in Wien. Sie waren Jugendfreunde, aber viel zu sagen haben sie einander nicht mehr. Roland Zumbühls YOAKE erzählt in wunderbar distinguiertem Tonfall vom Fremden im Vertrauten und vom Vertrauten im Fremden. Auch Libertad Hackls feinsinnig gesponnenes Episodendrama BLEIBEN WILL ICH, WO ICH NIE GEWESEN BIN stellt sich Fragen nach der Zugehörigkeit, kreist um die Schicksale dreier grundverschiedener Menschen, die einander nicht kennen, sich aber zur selben Zeit an einem atmosphärisch-signifikanten Ort wiederfinden: Excalibur City, der Shopping Mall im Niemandsland zwischen Österreich und Tschechien. Und FREMDE von Kathrin Resetarits trägt den verbindenden Begriff dieses Programms bereits im Titel. Es geht um eine junge Frau mit Kind, die am VIP-Schalter am Flughafen arbeitet, sprich: um alltägliche Routinen und das, was ihre Figuren dabei trennt und zueinanderführt. Eine konzise Sozialstudie, in der gerade die strenge Kadrage den emphatischen Blick begünstigt. (lm)

(Text: Filmarchiv)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken