Modulations

 USA 1997
Musikfilm / Musical 73 min.
Modulations

"Kino fürs Ohr" untertitelt Iara Lee den Nachfolger ihres gefeierten Erstlings Synthetic Pleasures.

Auch in Modulations geht es um Zukunftsweisendes, nämlich die Stationen, Rezeption und Folgen der elektronischen Musik: von Luigi Russolos futuristischem "Art of Noises"-Manifest (1914) über Cage, Stockhausen, Kraftwerk, Chicago-House und Detroit-Techno bis zu jüngeren britischen Fortentwicklungen wie Jungle und Drum & Bass.

Gedreht an den Brennpunkten der internationalen Club- und Raveszene, beschreibt Modulations diese komplexe Evolutionsgeschichte mit adäquaten Mitteln. Collage, Überbelichtung, Jump Cut und Material-Mix sind formale Entsprechungen der unsteril-organischen Entstehungsprozesse, die der Film thematisiert. Nebenbei werden Backgrounds und Referenzen deutlich, die die notorischen Zweifler und Neinsager zu den "kalten Klängen" eines Besseren belehren dürften. (Text: Cologne Conference)

Details

Iara Lee

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken