Nacht ohne Morgen

 USA 1999

End of Days

Thriller, Science Fiction 121 min.
5.70
Nacht ohne Morgen

Arnold Schwarzenegger im Kampf gegen das Böse, das alle 1000 Jahre am Ende des Milleniums auf die Erde kommt...

29.Dezember 1999. In der Wohnung von Jericho Cane (ARNOLD SCHWARZENEGGER) herrscht das übliche Chaos. Leere Wodkaflaschen und Pizza-kartons auf dem Boden, Kakerlaken, unbezahlte Rechnungen auf dem Boden - Cane hat zweifellos schon bessere Tage gesehen. Jericho hält sich mit Beschattungsjobs bei einer Personenschutzfirma über Wasser. Bei einem Routineeinsatz taucht ein geheimnisvoller Schütze auf, der es auf Jericho abgesehen zu haben scheint. Bei einer halsbrecherischen Verfolgungsjagd kann der Täter überwältigt werden. Zuvor spricht er jedoch Jericho namentlich an und prophezeit eine verhängnisvolle Offenbarung.

Es stellt sich heraus, daß alle 1000 Jahre, immer am Ende des Milleniums, das Böse auf die Erde kommt, in einen menschlichen Körper schlüpft und sich eine Braut sucht. Christine ist die Auserwählte. Sollte es dem Bösen gelingen, Gewalt über sie zu bekommen, kann es auch die Weltherrschaft übernehmen. Das Ende der Tage scheint nahe. So sehr sich Jericho auch wehrt, dieser Prophezeiung Glauben zu schenken - es hat ein unerbittlicher Kampf zwischen Gut und Böse begonnen, und plötzlich liegt das Schicksal der Welt in seinen Händen......Ab 16 Jahren

Details

Arnold Schwarzenegger, Gabriel Byrne, Robin Tunney, Kevin Pollak, Renee Olstead, Matt Gallini, Linda Pine, Arthur Tomassoni
Peter Hyams
John Debney
Peter Hyams
Andrew W. Marlowe
Buena Vista

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Gut
    I find den fülm so guat.
    Der Arni woa wieda a wohnsinn.
    I bin gonz vo die Sockn.
    Oida Foda.
    Schauts eich den oh - HE!!!

    Re:Gut
    Hey du kennst dich nicht aus.
    Der Arni war ja wieder sehr geil, aber
    er wird ja auch schon alt.
    Willst du mich kennenlernen:
    Schreib mir bitte an meine e-mail.
    Suche Diskussionspartner, bin sehr
    konsequent ( wenn du weißt was ich meine ).

  • 7,5
    also eure kritiken ( bis auf ein paar ausnahmen ) ist wirklich nich tin ordnung !!
    der film war zwar nicht mörderisch gut aber er war sehr gut !
    heutzutage gibt es (fast) keine filme mehr die dich vom hocker hauen
    ( ausnahme MATRIX , Verhandlungssache ) !!!
    wenn man alles revue passieren lässt dann hat der film nicht an geld gesparrt und special effekts
    waren auch vereinzelt super , und von arnies schauspielleistung war auch wieder überdurchschnittlich ( stunts fast alle selber )
    gabriel byrne war überhaupt super also von 1 - 10 eine 7,5
    das ist meine meinung über den film :-)

    Re:7,5
    Ja du hast recht. dieser film ist schon SEHR GUT!!! Die Spezialeffekte waren einfach ein Wahnsinn und diesen Film so runterzumachen ist
    echt nicht leiwand. Es ist halt ein typischer Schwarzenegger-Film. Wer was anderes als den Ballermann von Arni erwartet ist selber schuld.
    Gabriel Byrne gefällt mir auch sehr gut. Er ist genau der Richtige für die Rolle des Teufels.

  • KLEINE ZEITUNG
    Hab ihr die beschissene Kritik zu dem Film in der Kleinen Zeitung gelesen. Die sollen sich ihre Kritiken sonstwohin stecken! Richtig: In den Arsch! End of Days: 1 Stern, Blair Witch Project: 1 Stern, Alles über meine Mutter: 5 Sterne! Da ist es also egal ob ein Film langweilig oder fad ist, solange er nur "Anspruch" hat. Von Unterhaltung haben die in der KLEINEN ZEITUNG keine Ahnung! Das sind echte Schweine.

  • An der Genialität vorbeigerast
    Der Film hat mir sehr gut gefallen, aber ein Meisterwerk ist es leider nicht. Es hat nicht viel gefehlt, muß ich zugeben. Die Action war so, wie wir sie gewohnt sind, die Thriller-Effekte waren da, die Schockeffekte waren da und auch die Horror-Szenen waren da. Dazu ein hervorragender Gabriel Byrne. Auf alle Fälle war der Kinobesuch ein Vergnügen. So schlecht wie oben behauptet wird, war der Film nun wieder auch nicht!!! Da gibt es wohl hunderte schlechtere Filme dieser Sparte. Mehr dazu unter http://www.hyperion-film.com/kritiken99/endofdays.htm

  • End of Arnie
    einer schlimmste Filme die ich je in meinem Leben gesehen hab.

    So einen faden streifen hab ich mir wirklich nciht erwartet. Ich hab vom Arnie mehr gehoft. Typischer baller baller nachamer. Sehr billig gemacht. Null handlung. Null Sinn. Ein sehr mieser versuch Devils Advocat nachzumachen. Ich hab wenigstens gehofft das die Effekte gut sind, aber nein, fast null CGI. Das einzige was mir gefallen hat ist der Soundtrack und der vorspann und ein paar Witze. Ihr werdet es alle bereuen wenn ihr diesen Film anschaut. Ich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen wem dieser Film gefallen soll!!

    EIN SCHEISS !!!

    Re:End of Arnie
    Ach so? Einer schlimmste Film? Lern erst mal rechtschreiben, bevor Du so einen Müll tippst.
    Der Film ist nicht genial, aber trotzdem über dem Durchschnitt! Sicherlich hat er das Prädikat "Hit" verdient.

    Re:Re:End of Arnie
    Sei doch nicht gleich so persönlich! Schwarzenegger bewies in diesem Film, daß er auch Schwäche zeigen kann - ihm wurde am Ende des Filmes klar, daß es Probleme gibt, die nicht mit Waffengewalt zu lösen sind. Der Film war zwar kein Hit, jedoch gibt es Lichtblicke am Horizont: Der Endzeitwahn wurde aufgezeichnet, Arnold lernt immer noch dazu, im Gegensatz zu Sylvester Stallone!!!

    Stallone am Abgrund!
    Ganz deiner Meinung in Sachen Stallone. Arni hat nach "Versprochen ist versprochen" wieder eine Rolle gespielt, die ihm liegt. Im Vergleich zu Stallone, der nur noch als lächerlich bezeichnet werden kann!

  • Nacht ohne Morgen...
    ...und ich bin trotzdem aufgewacht.
    Der Film hat mich nicht vom Hocker gehauen (wie auch, auf den bequemsten Kinositzen Österreichs :) Auch wenn Arnie in Interviews behauptet, dies ist kein Actionstreifen, wie die bisherigen, so liegt er damit bissle falsch.
    Was ich fragen wollte: ist nur mir der kleine "Fehler" mit der 666 bzw. 999 aufgefallen, dass der "zweite" Zettel eine total andere Schrift ist?
    Oder hab ich mich total getäuscht? Danke für eine Antwort über film.at.

    Re:Nacht
    völlig richtig....ist wohl ein kleiner Regiefehler passiert!! Aber es gibt schlimmeres als dieses kleine Mißgeschick......vielleicht wars aber auch pure Absicht *gg*! Nichts desto trotz.....so übel war der Film nun wirklich nicht....da gibt es weitaus schlimmeres!!

  • titel
    vieleicht waere "the matrix", von den leuten die
    diesen titel erfunden haben, mit
    "die determinante" uebersetzt worden.

    Re:titel
    Das wäre extrem dumm gewesen, denn eine Matrix ist eine bestimmte Art, Zahlen aufzuschreiben, während eine Determinante ein Rechenschema ist, mit dem man eine Matrix ausrechnen kann, also zwei verschiedene Dinge.

  • nacht ohne morgen
    es sind wahrscheinlich nicht alle filmtitel so
    leicht zu uebersetzen wie the matrix / die matrix

  • Geile Sache
    Ich freu mich schon wahnsinnig auf diesen Film.
    Arni ist wohl doch der coolste Österreicher, zumindest der, der am meisten in Hollywood erreicht hat, auch wenns immer nur bum-bum Actionfilme sind...

Seiten