Nervenkriege

 A 1995
Dokumentation 
film.at poster

"Nervenkriege" porträtiert vier Personen aus Wien und New York, die unterschiedliche Erfahrungen und Ansichten Psychiatriebetroffener widerspiegeln.

"Nervenkriege" porträtiert vier Personen aus Wien und New York, die unterschiedliche Erfahrungen und Ansichten Psychiatriebetroffener widerspiegeln. Die Probleme dieser vier Betroffenen kennen viele von uns, durch eigene Erfahrungen oder Beobachtung anderer. Jeder fünfte Mensch hat irgendwann Angstzustände, extreme Gemütsschwankungen oder hört Stimmen. Die Einweisung in die Psychiatrie ist die unmittelbare Konsequenz, mit der sich die Gesellschaft von diesen Menschen abgrenzt. In diesem Film erzählen vier Menschen über ihre Krisen und deren Behandlung, und eröffenen damit eine neue Perspektive. Die bewußte Auseinandersetzung mit ihren Erfahrungen hat das Leben ehemaliger Psychiatriepatienten spürbar bereichert und Wege aus Hoffnungslosigkeit und Isolation ermöglicht

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken