On the Pole / Jane

 
film.at poster

Die Methode der direkten Beobachtung und das Interesse der Drew Associates für den "alles entscheidenden Moment" finden ihr Terrain dort, wo das Beobachtet-Werden und das Drama zum Business gehören. On the Pole zeigt den Autorennfahrer Eddie Sachs als tragischen Helden: Sachs will das spektakuläre Rennen von Indianapolis gewinnen, das er im Vorjahr unglücklich verloren hat.

In Jane wird Jane Fonda als junge, ehrgeizige Theaterschauspielerin porträtiert (vor ihrem Aufstieg zum Groß-Star und den Jahren als Politaktivistin). Geprobt wird The Fun Couple, Regisseur und Darstellerin sind ein Paar, die Broadway-Premiere wird zum Prüfstein. Pennebakers Kamera und Fondas fragiles method acting stehen in ständigem Dialog, ihr "Doku-Spiel" kommentiert das Spiel auf der Bühne und umgekehrt. Fonda: "There were moments when I didn't know when I was acting and when I wasn't." (filmmuseum)

On the Pole

Konzept, Kommentar, ausführender Produzent: Robert Drew

Kamera: Richard Leacock, D.A. Pennebaker, William Ray, Abbot Mills, Albert Maysles

mit: Eddie Sachs

1960

s/w

Engl. OF

Länge: 52 min.

Jane

Konzept, ausführender Produzent: Robert Drew

Kamera, Ton: D.A. Pennebaker, Richard Leacock, Gregory Shuker, Abbot Mills, Hope Ryden

mit: Jane Fonda, Andreas Voutsinas, Walter Kerr

1962

s/w

Engl. OF

Länge: 52 min.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken