Otolith II + III

 
film.at poster

Otolith II (2007)

Ein Film der Otolith Group. Video, Farbe, 48 min

Otolith III (2009)

Ein Film der Otolith Group. HD, Farbe und s/w, 49 min

Hier kommt alles zusammen: Essayfilm und Science Fiction, Chandigarh und Dharavari, Pasolini, Anand Patwardhan und Satyajit Ray. Otolith II dreht sich um die Zukunft unseres Planeten - die, so denkt die Otolith Group, nicht wie die modernistische Modellstadt aussehen wird, sondern eher wie Bombays gigantischer Slum. Aber Dharavari zeigt auch, dass diese Elendsverhältnisse ­außer­gewöhnliche Problemlösungen städtebaulicher Art hervorbringen können. Im Zentrum von Otolith III steht ein Film, zu dem es nie kam: Satyajit Rays The Alien, sein einziger Versuch in Science Fiction. Ein Außerirdischer wandelt unter den Menschen, wundert sich über all das Chaos und stellt als scheinbar einziger die wesent­liche Frage: Wie geht's weiter? Der Film sollte 1967 entstehen, als immer deutlicher wurde, dass die Nehru'istische Utopie genau dies bleiben sollte - ein Unort; die Nation zerfiel stattdessen weiter, bis zur Verhängung des Ausnahmezustands und zur Kriegserklärung des Staates an seine Subjekte. (R.H. - Filmmuseum)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken