Paris, Texas

1984

Independent

Ein Mann hat sein Gedächtnis veroren und findet auf einer Reise durch Texas Stück um Stück seiner Vergangenheit wieder.

Min.145

Ein Mann kommt aus der texanischen Wüste, halb verdurstet und zu Tode erschöpft. Erst ist man der Meinung, er sei ein Verbrecher auf der Flucht, aber es ist nicht die Polizei, vor der Trevis flieht.

Trevis (Harry Dean Stanton) hat sein Gedächtnis verloren. Den Mann, der behauptet, sein Bruder Walt zu sein, erkennt er nicht. Den Jungen, den Walt und seine Frau adoptiert haben ist angeblich sein Sohn Hunter. Eine Reise durch Texas wird zur Reise in Trevis Vergangenheit. Wie in einem Puzzlespiel fügt sich Stück um Stüch zusammen. In einer Peepshow steht Trevis schließlich seiner Frau Jane (Nastassja Kinski) gegenüber, von ihr getrennt durch eine halbverspiegelte Glasscheibe.

IMDb: 8.1

  • Schauspieler:Harry Dean Stanton, Dean Stockwell, Socorro Valdez, Bernhard Wicki, Sam Shepard, Nastassja Kinski

  • Regie:Wim Wenders

  • Kamera:Robby Müller

  • Autor:Sam Shepard, L. M. Kit Carson

  • Musik:Ry Cooder

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Paris, Texas

1/2

Ähnliche Filme