Pigs will fly

 
film.at poster

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Eher fliegen Schweine, als...
    Der Titel ist wohl so zu verstehen, dass eher ‘Schweine fliegen werden‘, als dass ein zähzorniger, prügelwütiger Ehemann aufhört, seine Frau zu schlagen. Diese Psychostudie schildert nachvollziehbar, warum sich der Ehemann Laxe (Andreas Schmitt) so verhält. Vom ebenfalls prügelnden Vater mehrfach geprägt findet er nach seiner Frau Manuela (Kristen Block) gleich ein scharfes Schnittchen Inga (Laura Tonke). Er beherrscht sie, nutzt ihre Schwächen. Seine Macht ist die Leidensfähigkeit und das Harmoniebedürfnis der Frauen. Dabei geht er nach der Methode vor: Liebe zwischen Küssen und Schlägen. Typisch für diese Situation ist, dass nachdem Laxe Manuela fast tot geprügelt hätte, und sie im Krankenhaus besucht, ist ihre erste Frage ‘Wie geht es dir?‘ Vaterfreuden haben nur eine aufschiebende Wirkung und auch sein Bruder Walter (Thomas Morris) hat unter seiner Eifersucht zu leiden. Laxe ist zutiefst destruktiv. Erfreulich, dass Regisseur Eoin Moore nicht gleich nach einer Therapie ruft.
    Wir sehen ein tolles Ensemble, wobei Andreas Schmitt als Laxe besonders herausragt. Er agiert in diesem Graubereich, in dem sowohl offener Brutalität als auch fürsorgliche Liebenswürdigkeit angesiedelt sind. Die reifere Ehefrau Manuela schafft den Absprung. Inga die werdende Mutter ist noch nicht soweit.
    Ohne erhobenen Zeigefinger und ohne eine Analyse wird nur ein Blick ins Innenleben dieses kranken Mannes geworfen inklusive Genese und Umfeld mit einem passenden Schluss.