Polizeijahresschau 1934

 A 1934
Dokumentation 
film.at poster

Die Jahresschau der Bundespolizeidirektion Wien zeigt eine "Chronik im Laufbild".

Außergewöhnliches" steht im Vordergrund. Festivitäten und Ehrungen, aber auch Aufnahmen von der eher unbekannten Jagdsektion der Polizei bilden zentrale Elemente der Filmreihe. Über den Erlass der neuen Verfassung, mit der die autoritäre Herrschaft verankert wurde, und den dazu abgehaltenen Festlichkeiten wurde ausgiebig berichtet. Ständische und katholische Tradition fanden in der Jahresschau breite Präsentationsfläche.
Das bewegte politische Geschehen des Jahres 1934 spiegelt sich im Polizei-Rückblick. Den NS-Anschläge und NS-Propagandaaktionen widmet man sich in zwei Beiträgen. Das Staatsbegräbnis der während des Bürgerkriegs gefallenen Exekutivbeamten und die umfassende Ehrung von Polizisten sollten die Solidarität der Einsatztruppen mit der faschistischen Regierung demonstrieren. Und doch waren es gerade Exekutivbeamte, die sich an dem im Juli 1934 verübten nationalsozialistischen Attentat an Bundeskanzler Dollfuß aktiv beteiligt hatten. Dieser Aspekt bleibt in der Berichterstattung der Polizeischau, wie zu erwarten, ausgespart.
Länge: 97 Min.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken