Programm 11: Lust.Spiel

Kurzfilm

Kraft seiner Theaterroutine setzt Regisseur Neufeld in der Komödie Der Geliebte seiner Frau auf das optische Akzentuieren von Details: Ein Hund frühstückt im Bett seines gräflichen Herrn mit Serviette am Halsband; eine Dame von Welt hat eine «ad acta»-Schatulle, in der sie die auf ovalen Medaillonsinhalt zurechtgestutzten Fotos ehemaliger Herzbuben entsorgt; im gehobenen Club sorgt man dafür, dass für die anwesenden Herrn das Verhältnis Zigarren zu Damen im Durchschnitt 1 zu 3 ist...

(Text: Viennale 2011)

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.