Programm 3: S like Studio

 
Kurzfilm 
film.at poster

Der Arbeitsraum als Welt für sich. Bruce Naumans Abhandlung ist die Untersuchung dieses Kosmos, dessen Vorführung, seine Grenzziehung. In Derek Jarmans Film wird das Atelier zum Lebensraum. Im Zeitraffer wechseln Motive: Arbeit, Freundschaft, Liebe und urbanes Ambiente. Vilardebós Studie ist das Porträt des Künstlers als Zirkusdirektor: Der Produktionsraum, das inszenierte Spektakel und der Präsentationsraum fallen in eins. Die Arbeit von Friedl vom Gröller vollzieht ein semiotisches Wechselspiel von Zeigen und Betrachten: Der männliche Blick, die weibliche Akteurin, gespiegelt. Hsieh Tehchings extreme Performance: Stündlich ein Foto. Ein Jahr hindurch. Ein sechsminütiges Film-Gedicht. Turn-On gerät zum distanzlosen Dialog mit dem Betrachter: «It's me.» «I'm waiting for you.» Bei vollem Einsatz kann das Resümee auch so ausfallen: «I can't find any reason to do art.»

(Text: Viennale 2011)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken