Programm zum Festival: VIS Vienna Independent Shorts

 
Kurzfilm 
film.at poster

Ein Heimspiel wird das Gastprogramm des
internationalen Kurzfilmfestivals VIS Vienna
Independent Shorts, das das Publikum mit einer
gewohnt pointierten Zusammenstellung von
Filmen begeistert.

Als größtes Kurzfilmfestival
Österreichs und der Europaregion Centrope
präsentiert sich das VIS nach acht ereignis- und
entwicklungsreichen Jahren als gleichzeitig etabliert
und lebendig. Bei espressofilm wird nun die vielleicht
umfassendste Festivalretrospektive zu sehen sein,
die es je gab: Filme aus allen Festivalausgaben, allen
Erdteile und allen Genres stehen auf dem Programm.
Und deren gemeinsames Qualitätskriterium:
Es handelt sich um die ganz persönlichen
Lieblingsfilme und Empfehlungen des Festivalteams!
Das Publikum erwartet eine hochgradig unterhaltsame
Achterbahnfahrt der Gefühle, bei der nicht
nur nach Herzenslust gemeinsam gelitten werden darf
("Die Leiden des Herrn Karpf - Morbus Bechterew",
Lola Randl und Rainer Egger), sondern auch
geschmust ("Celuvkata - The Kiss", Toma Waszarow),
berlinert ("Fliegenpflicht für Quadratköpfe", Stephan
Müller) und sich auch ordentlich gefreut ("Freude",
Thomas Draschan).

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken