Proletarisches Kino: Programm 1

 
Kurzfilm 
film.at poster

Die Zentralstelle für das Bildungswesen in Wien schafft in der ersten Hälfte der 20er Jahre Einrichtungen, in denen alle vorhandenen wie auch die erscheinenden Spiel-, Kultur- und wissenschaftlichen Filme geprüft werden. Mit der Etablierung eines eigenen Verleihs erhält der Kampf der Sozialdemokratie gegen den reaktionären, kriegshetzerischen Kitschfilm eine neue Dimension. Die (bürgerliche) Filmproduktion soll über den Distributions- und Kinosektor im Sinne der Arbeiterbewegung beeinflusst werden: der proletarische Film zur Aufklärung der Arbeiterklasse und deren politische Selbstdarstellung. Proletarisches Kino: Programm 1 - Arbeiterfilm. Erste Republik besteht aus: 1. Mai 1922 A 1922 Ausführlichere Informationen zum Film finden Sie hier! Die Maifeier der Wiener Arbeiterschaft A 1923 Ausführlichere Informationen zum Film finden Sie hier! Ein Stück Aufbauarbeit der Gemeinde Wien A 1924 Ausführlichere Informationen zum Film finden Sie hier! Kundgebung der Wiener Arbeiterschaft zum 60. Jubeltag der Sozialistischen Internationale A 1924 Ausführlichere Informationen zum Film finden Sie hier! Wie ein Volkswohnhausbau der Gemeinde Wien entsteht A 1926 Ausführlichere Informationen zum Film finden Sie hier!

(Text: Viennale 2005)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken