Rameau: Hippolyte et Aricie

DE, 2018

Musikfilm / Musical

Solisten: Anna Prohaska, Reinoud Van Mechelen, Magdalena Kožená, Roman Trekel, Elsa Dreisig, Gyula Orendt, Peter Rose Regie: Aletta Collins Orchester: Freiburger Barockorchester Aufführungsort: Staatsoper Unter den Linden, Berlin

Min.153

Zum ersten Mal zeigt die Berliner Staatsoper Unter den Linden ein Werk des französischen Bach-Zeitgenossen und Musikrevolutionärs Jean-Philippe Rameau, und zum ersten Mal steht Sir Simon Rattle am Pult der Alte-Musik-Spezialisten des Freiburger Barockorchesters. Mit sagenhafter Besetzung und im Licht-, Kostüm- und Bühnendesign des dänisch-isländischen Künstlers Ólafur Elíasson, der berühmt dafür ist, Naturphänomene zu dekonstruieren und mit Hilfe von Farbe, Licht und Bewegung neu zu denken, entführt die an musikalischen Einfällen und Formen überreiche Barockoper „Hippolyte et Aricie" ihr Publikum in ein Reich der Wunder, in dem die Götter sich – nicht unbedingt hilfreich – in das Liebesleben zweier Paare einmischen.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.