Robert Beavers 3

 
film.at poster

Early Monthly Segments (1968-70/2002) Farbe, 33 min
Sotiros (1976-78/96) Farbe, 25 min
The Ground (1993-2001) Farbe, 20 min

Was entsteht, wenn Film (pars pro toto) Filter und Masken zeigt, mit ihnen eben diese filmt und durch sie das Leben des Filmemachers? Film-halluzinogenes Soli­loquium. Beavers spricht mit (s)einem anderen Ich, indem der Film in sich dringt und seine eigenen Tiefen und sensuellen Schönheiten erkundet. Early Monthly Segments, gefilmt in Berlin, Griechenland und der Schweiz, ist genialisch formenreich flirrend wie alle frühen Beavers-Werke, Sotiros vollendetes Maß. Ein Poem übers Erscheinen der Dinge im Film: ihre Dauer, ihr Dasein, ihren Glanz - und ihr Verschwinden. The Ground beschwört (auf der Insel Hydra) Stein, eine Ruine, eine Höhle im Fels. Und evoziert, wie der Grund auch Abgrund ist: sich zeigt, verschließt, entbirgt, dennoch verborgen bleibt. Die "Erzählung" des Films: Enigma. "Man kann sich ihrer durch Verstehen nicht entledigen." (H.T.)

In Anwesenheit von Robert Beavers

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken