Robert Frank Programm 07

 
Independent 
film.at poster

Run/New Order
USA 1989, Video, Farbe & s/w, 3:30 Minuten. Regie & Kamera: Robert Frank. Schnitt: Laura Israel. Musik: New Order. Verleih: Ascent Media Videohouse, London.

Für die britische Band New Order gestaltet Robert Frank 1989 einen Clip zu dem Song "Run" - und er führt den Auftrag aus, als hasste er ihn, wie einer, der verzweifelt einen Weg sucht, Bilder und Montagen einzusetzen, die im Feld der Videoclips nicht tauglich sind. Das ist keine einfache Aufgabe, denn gerade in dem Genre ist bekanntlich fast alles möglich. Frank findet dennoch eine Lösung: Das einzige, was die Popbranche kategorisch verbietet, ist das Unmodische.

What I Remember from my Visit (with Stieglitz)
CAN 1998, Video, Farbe, 7 Minuten. (engl. OF). Regie: Robert Frank. Kamera: Jerome Sother. Schnitt: Laura Israel. Verleih: Museum of Fine Arts, Houston. Mit: Robert Frank, June Leaf, Jerome Sother
Eine Stimme mit französischem Akzent wiederholt den Titel des Videos und suggeriert damit den Beginn einer persönlichen Erzählung. Das Home-Movie-Setting unterstreicht diesen Eindruck. Eine nackte Glühbirne hängt an der Decke, eine Hand schaltet die Lampe ein: die Attraktion der filmischen Beobachtung kann beginnen.

Home Improvements
USA 1985, Video, Farbe, 29 Minuten. (engl. OF). Regie: Robert Frank. Kamera: Robert Frank, June Leaf. Schnitt: Michael Bianchi, Sam Edwards. Ton: Robert Frank. Verleih: Vega Film, Zürich. Mit: Pablo Frank, June Leaf, Robert Frank, Gunther Moses
Franks erstes Video, geschnitten aus Material, das zwischen November 1983 und März 1984 in Mabou in Nova Scotia und New York gedreht wurde. Man kann es zwar als eine Art von Sammelalbum mit bewegten Bildern sehen, aber es ist vielleicht eher ein visuelles Tagebuch voller privater Details, emotionaler Ausdruckskraft und individueller Beobachtungen, die die Anliegen eines alternden Familienmenschen und Künstlers enthüllen. (NGAW)

Paper Route
CAN/CH 2002, Video, Farbe, 23 Minuten. (engl. OF). Regie: Robert Frank. Schnitt: Laura Israel. Verleih: Vega Film, Zürich. Mit: Bobby McMillan

In Neuschottland begleitet Frank den Zeitungsausträger Bobby McMillan auf seiner nächtlichen Tour mit der Kamera. Gesprochen wird wenig, in der Weite der horizontlosen Landschaft ist jede Frage zu klein. Doch es klingt wie eine versöhnliche Nachricht aus der eigenen Existenz, wenn Frank, der Meister der Abschiede, bei Tagesanbruch im kalten Fond von Bobbys Auto feststellt: "Circles, that's what we all do at the end". (DM)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken