Schule im Kino: Mach dir ein Bild vom Krieg

 
film.at poster

Präsentiert vom Historiker und Kulturanthropologen Ilja Steffelbauer.

Ab 15 Jahren

"Unsere Bilder vom Krieg sind Bilder aus Kriegsfilmen."

Jugendlichen und LehrerInnen heute fehlt die unmittelbare Erfahrung von Krieg. Die Zeit, als autobiographische Erinnerungen von Eltern und Großeltern noch mittelbare Betroffenheit erzeugten, ist auch schon unbemerkt zu Geschichte geworden. Krieg findet seitdem in den Medien statt. Er betrifft andere, anderswo. Die seit dem traumatischen Effekt auf die öffentliche Meinung während des Vietnamkrieges verordnete Zurückhaltung westlicher Medien, was Bilder vom menschlichen Erleben des Krieges betrifft, hat das Feld dem Spielfilm überlassen. Er zeigt uns seitdem, wie Krieg aussieht, wie er klingt, wie er sich anfühlt, welche Emotionen er auslöst. Er erklärt uns auch, worum es geht: um Kameradschaft, um die Mission, ums Überleben. Der Vortrag zeigt anhand von Spielfilmen und dokumentarischem Material, wie Krieg im Kino inszeniert wird, welcher filmischer Mittel und erzählerischer Formen es sich bedient und was diese bei uns auslösen sollen. (filmmuseum)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken