Spartak und Kalasnikov

 RUS 2002
Abenteuer 95 min.
film.at poster

Die abenteuerliche Geschichte von der Freundschaft des Waisenknaben Surka Kalasnikov und seines Hundes.

Während eines Polizeieinsatzes auf der Straße findet Surka einen sehr jungen herrenlosen Hund, der auf den Namen Spartak hört. Der Leiter des Waisenhauses verbietet ihm jedoch, den Hund im Heim zu halten. Es bleibt nur die Flucht aus dem Heim. Mit dem Hund als Straßenclown erbettelt er Geld von Passanten, wird aber von einer Straßenkindergang unter Druck gesetzt. Schließlich arrangiert man sich, indem sich Surka mit dem Hund der Bande anschließt, aber er muss die Einnahmen abliefern. Es kommt zum Bruch und die beiden müssen fliehen. Vorübergehend findet er Zuflucht bei einer Hundezüchterin, doch dort kann sich Spartak nicht an die Regeln anpassen und stiftet Chaos. Wieder auf der Straße erkrankt der Hund, Surka hat aber kein Geld für Medikamente. Als letzte Rettung bleibt das Lazarett der Hundeakademie der Armee. Man würde den Hund sogar behalten, Surka möchte sich jedoch nicht von seinem vierbeinigen Freund trennen. Es bleibt wieder nur die Straße, aber wenigstens kommt eine Gelegenheit, bei welcher der Hund seine Fähigkeiten und Nützlichkeit für die Gesellschaft beweisen kann ...

Details

Jaroslav Ro¿cin, Grigorij Christoforov, Jewgenij Krajnov u.a.
Andrej Pro¿kin
Wladimir Cekasin
Lomer Akhflediani
Alla Krinitsyna

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken