The Falcon and the Co-eds / Nine Girls

Film

Double Feature

The Falcon and the Co-eds (1943)
Studio: RKO; Regie: William Clemens; Drehbuch: Ardel Wray, Gerald Geraghty, Michael Arlen; Kamera: J. Roy Hunt; Darsteller: Tom Conway, Jean Brooks, Rita Corday, Amelita Ward, Isabel Jewell, George Givot, Cliff Clark. 16mm (von 35mm), sw, 67 min*

Nine Girls (1944)
Studio: Columbia; Regie: Leigh Jason; Drehbuch: Karen DeWolf, Connie Lee, Al Martin nach dem Theaterstück von Wilfred H. Petitt; Kamera: James Van Trees; Musik: John Leipold; Darsteller: Ann Harding, Evelyn Keyes, Jinx Falkenburg, Anita Louise, Leslie Brooks, Lynn Merrick, Jeff Donnell. 16mm (von 35mm), sw, 78 min**

The Falcon and the Co-eds gilt als der beste Film der Falcon-Serie, weil er am wenigsten mit dem Falcon (alias Detektiv Tom Lawrence) zu tun hat, sondern sich auf die Frauenfiguren einlässt. Diesmal schlüpft der Falcon in die Rolle eines Versicherungsagenten, um den Mord an einer Lehrerin in einem Mädchencollege aufzuklären, der als Herzversagen getarnt wurde. Wo die Filmreihe sonst nahelegt, dass Frauen generell unverständlich sind und Probleme aufbauschen, während der (hier von Tom Conway gespielte) Mann, klar strukturiert und makellos, alles zu trivialisieren weiß, dreht The Falcon and the Co-eds die Perspektive um. Nine Girls ist ein guter Ausgangspunkt für die Neubewertung des produktiven B-Regisseurs Leigh Jason: ein comedy murder mystery im nur scheinbar idyllischen Mädchencollege. Ein Mord wird vorhergesagt, die Prophezeiung erfüllt sich auch. "Men beware!", warnte ein Inserat, "These Girls have love in their hearts and murder on their minds!" – Jede der Damen hat ein Tatmotiv, was den Film zum reizvollen Whodunit macht. (C. F./H. G.)

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für The Falcon and the Co-eds / Nine Girls finden.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.