The Return of the Violin

2012

Dokumentation

Min.65

Sigmund Rolat, ein Überlebender des Holocaust, erzählt die Geschichte des polnisch-jüdischen Geigers Bronisław Huberman, dem Anfang des letzten Jahrhunderts eine wertvolle Stradivari aus dem Jahre 1713 geschenkt wird. Als Hubermann vor den Nazis nach Palästina flieht, gründet er das „Palästinensische Orchester“, und es gelingt ihm damit, hunderte jüdische Musiker vor dem sicheren Tod zu retten. Mittlerweile einer der berühmtesten klassischen Musiker seiner Zeit, spielt er in der Carnegie Hall, als ihm die Violine gestohlen wird. Erst Jahrzehnte später wird sie wiedergefunden, als sie zum Verkauf angeboten wird und schließlich in den Händen Joshua Bells landet, um das Publikum weiterhin zu begeistern.

  • Regie:Haim Hecht

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.