The Simpsons: Smithers wagt das Coming-out

This image released by Fox shows Mr. Burns, left, …AP
This image released by Fox shows Mr. Burns, left, …

Waylon Smithers, der unsichere Handlanger des bösen Mr. Burns, verriet am Sonntag, 3. April, dass er homosexuell sei. Es ist eine Fantheorie, die sich bereits lange zurück verfolgen lässt. 'The Burns Cage' heißt die Folge, in der Smithers erkennt, dass seine Liebe zu seinem Chef niemals erwidert wird. Homer Simpson will ihm daraufhin einen neuen Geliebten suchen. Für sein Coming-out hat sich Smithers lange Zeit gelassen, die Figur ist seit der dritten Folge der ersten Staffel Bestandteil der Serie. Mittlerweile gibt es 27 Simpsons-Staffeln.

Vom Sohn inspiriert

Wie der Autor Rob LaZebnik nun verriet, ist das Thema im TV nicht nur hochaktuell, sondern hat auch einen persönlichen Hintergrund. Sein homosexueller Sohn Johnny hatte ihn dazu inspiriert, wie er der New York Post verriet: "Ich bin ein Typ aus dem mittleren Westen, also bin ich niemand, der seine Emotionen offen zeigt, aber ich dachte mir 'Welche bessere Möglichkeit gibt es, meinem Sohn zu zeigen, dass ich ihn wirklich liebe, als einen Cartoon darüber zu schreiben?" Das Outing bekam durchweg gute Kritiken und so gibt es in Springfield vielleicht bald eine ganz eigene 'LGBT'-Community.

 

Unser DVD-TIPP dazu: Simpsons Monsterbox (Season 1-9)

 

Kommentare