The Pier of Apolonovka

 D/Ukraine 2008
86 min.
film.at poster

Viele Jahre lang war die Krim ein Ort, an dem sich die Menschen vom realen Sozialismus erholen konnten. Der ersehnte Ausflug in den Müßiggang und die ­Ab­­lenkung. Heute sind es nur mehr ein paar Pensionisten, die mit rührender Hartnäckigkeit ins längst verschmutzte Wasser gehen. Oder Jugendliche, die die Tage am Pier herumbringen, noch verspielt wie Kinder und zugleich von desillusionierenden Erfahrungen alt gemacht. The Pier of Apolonovka erzählt mehr über Geschichte, gesellschaftliche und ökonomische Veränderungen und eine stillstehende Zukunft, als nahezu alle neuen Spielfilme und Berichte aus jener östlichen Welt, die so nahe und fern zugleich ist.

(Text: Viennale 2010)

Details

Andrei Schwartz

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken