Theta Rhythm

 NL/Serbien 2010
Kurzfilm 
film.at poster

Bei der achten Sitzung des Zentralkomitees der serbischen KP am 24. September 1987 kam Slobodan Milošević an die Macht - die daraus folgende Geschichte Jugoslawiens war bekanntlich eine von Zerfall, Krieg und Grausamkeit. Der Vater des Filmemachers war bei jener Sitzung anwesend, anscheinend aber irgendwann eingenickt. Der Gedanke, dass sein Vater geschlafen hatte, während die Zukunft Serbiens entschieden wurde, wurde für Fajfrić zur Obsession - seine symbolisch aufgeladene, filmische Rekonstruktion des Tages nennt er nach dem Zustand des schlafenden Gehirns: Theta Rhythmus.

(Text: Viennale 2011)

Details

Bojan Fajfric

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken