Thirst (1999)

Tatschnalik

Usbekistan, 1999

Dokumentation

Dokumentation über das Aral Dengis, das kigisische Binnenmeer, dass unter der Sowjetherrschaft zur Baumwoll-Monokulturwüste verkommen ist.

Das Aral Dengis, das Inselmeer der Kirgisen, blauem Meer der Russen und See Oxiana des Altertums, Binnenmeer zwischen Kasachstan und Usbekistan hat sein Wasser hergegeben für die gigantomanen, aus dem boden gestampften Baumwoll-Monokulturen, mit deren Ertrag der Kleidungsbedarf der Sowjetbürger abgedeckt werden soll. Unter dieser Zweckbestimmung (mit anderen Segnungen der Neuzeit) ist der Aral-See zu großem Teil zur Wüste geworden. Tatschnalik versteht sich als halb fiktiver, halb dokumentarischer Nachruf auf ein Gewässer, ds über Jahrhunderte den Menschen ernährt hat und heute aussieht, als wäre es Ausgeburt eines bösen Traums.

  • Regie:Tahir Iounous

  • Kamera:B. Nurmuhamedov

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.