Thirty Years of Motion Pictures

1927

Min.78

Bereits im Jahre 1925 reflektierte die Filmindustrie ihre eigene Geschichte und blickte zurück auf die Entwicklung ihrer kommerziellen und künstlerischen Tendenzen sowie – an der Schwelle zum Tonfilm – voraus auf die Zukunft des Kinos. Thirty Years of Motion Pictures (The March of the Movies) wurde zuerst als eine "Filmpräsentation" unter dem Titel Early History and Growth of the Motion Picture Industry entwickelt und folgte dem Fortschritt des Mediums von vor-kinematografischen Techniken bis in die Gegenwart. Unter den versammelten Sehenswürdigkeiten: illustrierte Lieder, Wochenschauen, Luftaufnahmen, Kinemacolor- und Technicolor-Farbfilme, industrielles Kino, Stop-Motion-Animation, Hochgeschwindigkeitsfotografie und Spielfilme. Nachdem das National Board of Review Interesse zeigte, wurde das Ergebnis nochmal überarbeitet und die endgültige, 14 Rollen lange, Version dieses berauschenden Selbstporträts der Kinoindustrie im Jänner 1927 vorgestellt.

  • Regie:Otto Nelson, Terry Ramsaye

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.