Traversing the Balkans

 
60 min.
film.at poster

Ein Projekt von Rdeča Raketa (Maja Osojnik, Matija Schellander) und dem Filmarchiv Austria (Karl Wratschko) Gefördert vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur.

Ein historisches Roadmovie. Entstanden auf einem Roadtrip von Wien nach Belgrad. Auf jeder Station neu zusammengesetzte Stummfilmschätze und live vertont vom Experimentalmusik-Duo "Rdeča Raketa". Eine Österreichpremiere. Das Filmprogramm setzt sich aus einer Reihe von Kurzfilmen zusammen, die eine fiktive Durchquerung des Balkans in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts ermöglichen. Die Filme kreisen um das zentrale historische Ereignis dieser Epoche - den Ersten Weltkrieg - ohne diesem einen zu prominenten Platz einzuräumen. Die nonfiktionalen Filme - teilweise Fragmente - setzen sich unter anderem aus Amateuraufnahmen, Kriegswochenschauen, touristischen Werbefilmen und Propagandafilmen zusammen. "Traversing the Balkans" ist ein künstlerisch-wissenschaftliches Projekt, das in Zusammenarbeit von "Rdeča Raketa", dem Filmarchiv Austria und südosteuropäischen Kulturinstitutionen entsteht. Auf einer Städtetournee von Wien bis in die Türkei werden Stummfilme, die sich mit Südosteuropa beschäftigen oder dort gedreht wurden, gesammelt und mit zeitgenössischer Musik zur Aufführung gebracht; erstmals 2013 in Maribor, Kranj, Ljubljana, Zagreb, Vukovar und Belgrad. "Rdeča Raketa" haben all diese Aufführungen live vertont. Bedingt durch die unterschiedlichen Filmprogramme und Orte befand sich die dabei aufgeführte Musik in ständigem Wandel. Dabei wird das Filmprogramm als eine Art Partitur genutzt. Eine weitere Komponente sind Texte von SchriftstellerInnen aus Südosteuropa aus der Zeit der Entstehung der Filme, die mit Film und Musik verwoben werden. Die - teilweise eurozentristischen - Filmbilder werden durch die Texte kommentiert, was eine pluralistische Betrachtung der dargestellten Ereignisse möglich macht. Bei CROSSING EUROPE kommt ein "Best of" des ersten Teiles dieses Projekts zur Uraufführung in Österreich.

Details

Rdeča Raketa

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken