Tricky Women 2019 - Competition 1

div., 2019

Kurzfilm

Die Protagonist*innen des ersten Wettbewerbsblogs brauchen starke Nerven. Ob in einer im wahrsten Sinne des Wortes tierisch-witzigen Therapiestunde oder in ganz normalen Alltagssituationen. Manchmal ist einfach alles zu viel. Da hilft nur eins: Ausflippen! Um Kontrolle und deren Verlust kreist auch die Wahrnehmung einer an Anorexie erkrankten Frau, die uns mit in ihre fremde Gedankenwelt nimmt. Zu den Klängen des vietnamesischen Blues streifen wir außerdem durch die engen Gassen Hanois und denken mit drei Frauen über die Methoden der modernen Reproduktionsmedizin nach. Ein Programm ganz nah dran am Puls des Lebens.

Min.70

Peach Blossom Fish

Hailu Chen, Yi Shi

CN

2018,

8‘45

Ein einsamer kleiner Fisch in einem Teich wird von einem Eichhörnchen verwöhnt. Er genießt dessen liebevolle Fürsorge mehr und mehr und wird schließlich zum wunderschönen Goldfisch. Doch zugleich wurde er auch zum Gefangenen in einem Paradies des Überflusses.

 

Egg

Martina Scarpelli

FR

2018,

12‘07

Eine Frau ist mit einem Ei zu Hause eingeschlossen. Es zieht sie an und macht ihr zugleich Angst. Sie isst das Ei und bereut. Sie tötet es. Sie lässt das Ei verhungern.

 

Enough

Anna Mantzaris

UK

2018,

2‘21

In manchen Momenten verliert man die Kontrolle.

 

Las del diente

Ana Lopez

US

2018,

5‘30

Mädchen sind komisch. Babys sind komisch. Körper sind total komisch. Heute wollen Frauen sich nicht mehr zwischen Kindern und Karriere entscheiden. 

 

Half-asleep

Caibei Cai

UK

2018,

5‘16

Ein Raum, zwei halbe Körper, eine stumme Beziehung.

 

Cadavre exquis

Stéphanie Lansaque & François Leroy

FR

2018,

12'50

Eine Bild-, Ton- und Geruchsballade auf den Spuren eines einäugigen Hundes. Im Gässchen-Gewirr der Altstadt von Hanoi verschmelzen Alltag und Mythen zu den synkopierten Rhythmen des Hat Xam, des vietnamesischen Blues.

 

Animal Behaviour

Alison Snowden & David Fine

CA

2018,

14‘

Der Lauf der Natur ist manchmal schwer zu akzeptieren, besonders für Tiere. In einer Gruppentherapie unter Leitung des Hunde-Psychologen Dr. Clement sprechen fünf Tiere regelmäßig über ihre Ängste.

 

Muteum

Aggie Pak Yee Lee

EE

2017,

4‘10

Im Kunstmuseum müssen wir brav sein und lernen und immer schön ernst bleiben.

 

Tango tęsknot | Tango of longing

Marta Szymańska

PL

2018,

5‘22

Tango ist so viel mehr als nur Begehren – er kann unsere intimsten Geschichten, unsere innersten Sehnsüchte und Bedürfnisse, unsere Geheimnisse offenlegen. Kann man in diesem Tanz des ständigen Sehnens Befriedigung und Erleichterung finden?

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.