Tricky Women 2011 - Special

 
Animation 
film.at poster

UN JOUR
R: Marie Paccou
Eine Frau lässt ihre ersten intimen Erfahrungen Revue passieren. 2D-Animation (TicTacToon).
Auszeichnung: Internationaler Förderpreis 1998 - Trickfilmfestival Stuttgart.
Frankreich 1997
Regie, Buch, Schnitt: Marie Paccou
Ton: Fabrice Gerardi; (35mm; 1:1,66; S/W; Dolby A; 4´11; franz. OF mit dt. UT)

ESTERHAZY
R: Izabela Plucinska
Der selbst für ein Kaninchen klein geratene Esterhazy, Nachkomme einer berühmten Wiener Kaninchendynastie, hat einen Auftrag: Er soll nach Berlin aufbrechen und sich dort eine große, hübsche Häsin suchen, um seine Familie vor der Kleinwüchsigkeit zu retten. Dem Hinweis folgend, dass die Berliner Hasen alle an einer mysteriösen Mauer wohnen, begibt sich der Held auf die Suche nach dem Hasen-Paradies im Niemandsland an der Grenze. Nach vielen Rückschlägen findet er die Mauer und auch die Liebe seines Lebens, die Hasendame Mimi. Doch wir schreiben das Jahr 1989 und ausgerechnet in diesem Moment fällt die Berliner Mauer.
"ESTERHAZY vermittelt nicht nur einen Blick auf die deutsche Geschichte aus einer ganz neuen Perspektive, es steckt auch Autobiografisches drin, denn Izabela Plucinska kam 2002 ebenfalls als Fremde nach Berlin." (film-dienst) Für die in 3-jähriger Arbeit mit 30 Helferinnen hergestellte Knetanimation adaptierte Plucinska, die bereits 2006 auf der Berlinale mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet wurde, das gleichnamige Bilderbuch von Irene Disch und Hans Magnus Enzensberger.
Polen/Deutschland 2009
Regie: Izabela Plucinska
Drehbuch: Anna Jadowska, Justyna Celeda, Izabela Plucinska nach dem gleichnamigen Buch von Irene Dische & Hans Magnus Enzensberger
Animation: Izabela Plucinska, Kirill Abdrachmanov, Marcus Grysczok
Kamera: Izabela Plucinska, Bernadette Paaßen
Schnitt: Dirk Schreier
Musik: Max Knoth; (35mm; 1:1,85; Farbe; 25min; polnische ORIGINALFASSUNG MIT ENGLISCHEN UNTERTITELN).

FRÖKEN MÄRKVÄRDIG & KARRIÄREN / MISS REMARKABLE AND HER CAREER
R: Joanna Rubin Dranger
In der als 2-D-Animation angelegten schrägen Komödie MISS REMARKABLE AND HER CAREER kämpft Miss Remarkable mit ihren dunklen Seiten, erschüttert elterliche Erwartungen und gerät in berufliche Krisen. Schließlich erkennt sie, was sie wirklich will: Sie will das volle Leben.
"So we can really relate to the heroine in the film we chose as our winner. And it's with great pride we say: we all loved Miss Remarkable and her career!" (Jury Annecy)
Dieser humorvolle Kurzfilm basiert auf Drangers gleichnamiger und ebenfalls sehr erfolgreicher Graphiknovelle.
Auszeichnungen (Auswahb* Publikumspreis - Tricky Women 2011; Publikumspreis (Best International Short Film) - Cork 2010; Publikumspreis - Uppsala International Short Film Festival 2010; Best Nordic Short - Nordic Panorama, Bergen 2010; Fipresci Preis - International Animation Film Festival Annecy 2010.
Schweden/Irland/Dänemark 2010
Regie & Buch: Joanna Rubin Dranger
Animation: David Rylander, Jeremy Purcell, Donal Mangan, Candice Lavender, Fergal Brennan, Malin Erkkonen
Ton: Magnus Andersson Lagerqvist
Musik: Steffen Breun, Peter Clement Maroot, ABBA; (35mm; 1:1,85; S/W; DolbySRD; 29´30; schwedische ORIGINALFASSUNG MIT ENGLISCHEN UNTERTITELN).

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken