Twilight Psalm II: Walking Distance

USA, 1999

Independent

Man stelle sich eine verrostete Filmdose
aus dem Mittelalter vor, die Jahrhunderte überdauert hat, eine
seit langem verschollene Biograph-Star-, eine Griffith-Méliès-Coproduktion,
einen Film mit zwei Rollen, der uns aus dem - sagen wir - Bronzezeitalter
erhalten geblieben ist - einer Zeit, als die Bilder eher geschmolzen
und gekocht wurden als nur aufgenommen, als sie wie flüssiges
Silber waren, nicht fixiert und gewaschen werden konnten, frei waren,
sich neu zu formieren und zusammenzurinnen zu instabilen, temporären
Gebilden, zu bloßen Rahmen für Gesichter, Orte und Dinge,
ihre Form verändernd, je nach Laune und Bedarf, ins Unheimliche
oder ins Unvermeidliche. Eine einfache Geschichte mit Horizontalen
und Vertikalen, ein Kino des Äthers und des Erzes - für
Anselm Kiefer. (Phil Solomon)

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.