Um par a outro

 
Kurzfilm 
film.at poster

Brasilianische Kurzfilme

Brasilien: Ein strahlendes Beispiel dafür, wie Bankenkrisen vermieden werden können, die Wirtschaft trotzdem florieren kann, in staatliche gewünschte Vielfalt investiert wird und solidarische linke Politik auch praktische Anwendung - nun sogar durch eine Frau in der mächtigsten Position des Landes - findet. Damit mögen noch lange nicht alle Probleme gelöst sein. Doch schon jetzt kennzeichnet 'diversidade' den 'melting pot of people and nations' am Amazonas. Und diese Vielfalt ist auch im Filmschaffen - quer durch alle Genres und Formate - präsent und eingeschrieben: vom schwulen Paar, das sich ein Kind wünscht und auf überraschende Weise auch bekommt, über die leidenschaftliche Verführung eines gesetzten Mathematikprofessors durch einen Maturanten mit Zahlen und Formeln, eine emotionale Erkenntnisfahrt eines jungen Angestellten eines Bestattungsunternehmens mit dem trauernden Partner des Verstorbenen bis hin zu zwei Müttern, die beim gemeinsamen Nachtisch ihre geheimen Träume lustvoll ausleben - während sich die Männer auf die Glotze und das Fußballmatch konzentrieren.

Depois da curva
Helton Paulino
BRA 2009, Digital, Farbe, 18 min, OmeU - Österreich-Premiere

Depois do almoço
Rodrigo Diaz Diaz
BRA 2009, 35mm, Farbe, 13 min, OmeU - Österreich-Premiere

Na madrugada
Duda Gorter
BRA 2008, 35mm, Farbe, 21 min, OmeU - Österreich-Premiere

Professor Godoy
Gui Ashcar
BRA 2009, Digital, Farbe, 14 min, OmeU - Österreich-Premiere

Suspeito
Eduardo Mattos
BRA 2009, Digital, Farbe, 18 min, OmeU - Österreich-Premiere

Um par a outro
Cecilia Engels
BRA 2009, Digital, Farbe, 12 min, OmeU - Österreich-Premiere

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken