Los Angeles: Die Hotspots der Oscar-Stadt

Uwe Kröger, Andrea Bocan, Hollywood…/Andrea Bocan
Uwe Kröger, Andrea Bocan, Hollywood…

Wenn die begehrten Oscars in einer Woche im Dolby Theatre am Hollywood Boulevard verteilt werden, wird er nicht in Los Angeles sein. In seine liebste Urlaubsstadt reist Uwe Kröger lieber dann, wenn kein Rummel um die Stars herrscht.

Vor 20 Jahren war der deutsche Musicalstar mit seinem damaligen Partner Christopher das erste Mal in L. A. Sie fuhren den endlosen Sunset Boulevard entlang, "ein berührendes Erlebnis, weil ich doch in dem gleichnamigen Musical von Andrew Lloyd Webbers gespielt hatte", erinnert sich der Wahl-Wiener. Seither ist er fast jedes Jahr in der Filmstadt, wo er seine Hotspots und Lieblingslokale besucht. Und mit Busenfreundin Andrea Bocan für ihre Boutique "Mondrean" auf Einkaufstour geht.

Schöne Menschen

Für den 51-Jährigen ist die Oscar-Zeit zu stressig. "Du kriegst kaum Platz in den Restaurants." Selbst wenn er, wie immer, im schicken Hotel Mondrian logiert, ist seine geliebte Sky Bar am Pool oft für geschlossene Gesellschaften und Partys reserviert. Das nervt.

Superstars aus Film- und Musikbranche könne man auch nach der Award-Season begegnen. Uwe weiß, wo das People Watching am besten ist. "Im Ivy kann es sein, dass du neben Madonna sitzt. Das Sunset in Malibu ist eines der wenigen Restaurants, das direkt am Wasser ist. Man fährt zwar eine dreiviertel Stunde hinaus, aber das ist es wert. Am Meer liegt die gelbweiße Holzhütte, nur coole Leute, total lässig." Tolle Partys finden dort statt und wenn man Glück hat, sitzt Angelina Jolie am Nebentisch. "Im Sunset gibt’s die besten Margeritas und tolle Steaks und das zu easy Preisen", sagt der um zehn Kilo leichtere Uwe Kröger.

Zehn Zentimeter enger musste sein Kleid für seine Rolle in "La Cage aux Folles", die er in Dresden spielt, genäht werden. Sind es seine vielen Engagements, warum er so abspeckte? In Zürich spielt er gerade die "Addams Family", die vom 2. bis 9. November im Wiener Museumsquartier zu sehen sein wird. "Sound of Music" singt er in Salzburg und im Sommer beginnen dort auch die Proben für Mel Brooks’ "Spamalot".

Oder ist es seine neue große Liebe? Den 30-jährigen Francisco Jose, Kiko genannt, lernte er in Wien kennen. So oft es geht, besucht er den Spanier, der in Barcelona als Model und Fitnesstrainer arbeitet.

Mit Kiko möchte er unbedingt bald nach Log Angeles. "Einmal muss man im Beverly Hills Hotel übernachten. Oder zumindest auf der traumhaften Terrasse frühstücken." Als Uwe das erste Mal eine Nacht dort verbrachte, erkannte ihn der Rezeptionist und gab ihm einen tollen Bungalow. "Nämlich den mit der Nummer 7 A. In dem hat Marilyn Monroe während vieler Shootings gewohnt."

Wenn Uwe Kröger, der begeisterte Reisende, mit Kiko in L. A. ist, wird er ihm seinen Lieblingsstrand Abbot Kinney zeigen und "mit ihm ein Konzert in der Hollywood Bowl erleben".

Die Top-6-Tipps von Uwe Kröger

1. Bestes People-Watching  ist im „The Ivy“. Erst ab 15 Uhr  bessere Chancen auf der Terrasse zu sitzen. Beverly Hills, www.theivyrestaurants.com

2. Die schönste Bar ist die Sky Bar im „Hotel The Mondrian“ am Sunset Blvd. Blick auf die Stadt. West Hollywood, www.morganshotelgroup.com

3. Zum Shoppen gibt es viele gute Plätze. Von The Beverly Center, über Robertson Boulevard, Melrose  Avenue, Abbot Kinney, The Sunset Plaza bis zum The Grove.

4. Mein Lieblingsdrink ist der Apple Martini, serviert  mit einer Apfelspalte.

5. Mein Lieblingsstrand ist Abbot Kinney. Venice

6. Der schönste  Sonnenuntergang ist in Malibu, vom „Sunset  Restaurant“ aus. www.thesunsetrestaurant.com

 

Info

Anreise mit Austrian Airlines und Lufthansa via Frankfurt nach Los Angeles, www.austrian.com

Hotels The Mondrian, ein typisches Philippe-Starck-Hotel mit der coolen Skybar am Pool in West Hollywood. Ab 319 € pro Zimmer/Nacht. www.morganshotelgroup.com/mondrian/mondrian-los-angeles
 – The Beverly Hills Hotel,  einmal im Leben im Hotel der Hollywood-Stars übernachten oder zumindest ein Frühstück dort genießen. Ab 574 € pro Zimmer/Nacht. 7 A ist der Bungalow, in dem Monroe  wohnte. www.dorchestercollection.com

Essen  & Trinken Die beste Sundowner-Location ist die Dachterrasse vom „Erwin Hotel“ am Venice Beach.  www.hotelerwin.com
– Mittagessen im „Gjelina“,  Abbot Kinney Blvd., Venice, www.gjelina.com
– Fred Segal Mauro Cafe, Melrose Avenue, L. A., erst shoppen, dann Mittagessen. www.mauroscafe.com
– The Cheesecake Factory, die besten Cheesecakes der Stadt. http://locations.thecheesecakefactory.com

Beach Butler 50 USD für Liege, Schirm und  Tisch, 100 USD inklusive  Lunch und Getränken, serviert vom Butler.  Santa Monica, www.perryscafe.com

Sehenswert The Broad Museum in Downtown L.A. mit zeitgenössischer Kunst. www.thebroad.org

Auskünfte Infos über Events, Hotels, Restaurant, Nightlife,  Kultur auf www.discoverlosangeles.comwww.visit-usa.at

Auftritte Uwe Kröger, „Ich bin, was ich bin“ Backstagestories & Musicalhits“, 27. Februar 2016,  Theater Akzent. www.akzent.at, www.uwekroeger.com/

 

Kommentare