Versatzstücke - found footage und spuren der erinnerung

A, 2003

Kurzfilm

hell in hell / anton mit ton / move on / verschlossene stube u.a.

Min.67

Die audiovisuelle Erinnerungswirtschaft mit ihren Kohorten an Privatfilmer/innen produziert seit den 60er Jahren massenhaft Bilder des vermeintlichen kleinbürgerlichen Familienglücks. Später sollen die wie Schätze gehüteten Aufnahmen - in den gängigen Formaten Super 8 und Hi8 - auf den Dachböden der Elternhäuser und auf den Flohmärkten ausgegraben und recycelt werden. Die Found-Footage-Arbeiten österreichischer Filmemacher/innen, die in diesem Programm zu sehen sind, eint ihre assoziativ-essayistische Erzählweise - einzuordnen irgendwo in dem Graubereich zwischen Dekonstruktion, Rekonstruktion und schließlich Reinszenierung von Erinnerung.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.