Vorwürfe gegen Lady Gaga: Ist ihr Oscar-Song gestohlen?

Lady GagaOmar Vega/Invision/AP
Lady Gaga

Für ihre schauspielerischer Leistung in "American Horror Story" hat Sängerin Lady Gaga einen Golden Globe bekommen. Nun hat sie Chancen, für den Song "Til It Happens to You“" zu Film "The Hunting Ground" auch einen Oscar einzuheimsen. Doch "Four Non Blondes"-Star Linda Perry behauptet auf Twitter, dass der Song Gar nicht von Gaga stammt – sondern von ihr und Komponistin Diane Warren.

Schmückt sich Gaga mit fremden Federn?

Geht es nach Perry, so hat sie das Lied zusammen mit Warren geschrieben. Lady Gaga habe lediglich eine Zeile verändert.

"Normalerweise würde ich mich dazu gar nicht äußern, aber ich fühle mich gerade so couragiert“, schrieb die Musikproduzentin auf Twitter.

"Ich habe Dianes Demo-Tape hier mit ihrem Gesang. Und die einzige Zeile, die verändert wurde ist 'Til you're at the end, the end of your rope'. Die hieß ursprünglich 'Til you got a hole ripped in your soul.'“

Linda Perry deutete an, Gaga habe möglicherweise nur eine Zeile "umgeschrieben".

Dann lästerte sie weiter: "Es ist aber gut möglich, dass Diane selbst am Umschreiben beteiligt war, was bedeuten würde, dass Gaga ein paar Worte beigesteuert hat. Ist das Songwriting? Nicht für mich."

Lady Gaga selbst hat sich zu der Kritik nicht geäußert. Inzwischen hat sich Linda Perry zwar für ihren Tweet entschuldigt: "Es tut mir aufrichtig leid. Es war ein Fehler das zu kommentieren. Ich war nicht im Raum, als „Til It Happens To You“ geschrieben wurde." Sie würde sich wünschen, dass das Augenmerk auf den Song und die Message des Films gerichtet bleibe.