Walking with Cecilia

2007

Dokumentation

Kokain, Guerilleros, Paramilitärs, Bürgerkrieg - wiederkehrende Themen, wenn es um Kolumbien geht,

Min.55

Schauplatz eines seit Jahrzehnten schwelenden Bürgerkriegs. Sie gehören auch untrennbar zur Geschichte Cecilias, einer Indio-Frau um die 40 aus dem Volk der Arhuacos. Vor 3 Jahren wurde ihr Kollaboration mit den "Paras" vorgeworfen, sie musste fliehen, hinaus aus dem Dschungel, dem Gebiet der Guerilleros, und hinein in die Stadt, samt Kindern und Großmutter. Auch ihrem Mann kehrte sie dabei den Rücken. Inzwischen ist sie Geschäftsfrau. Ein Ghettoblaster, ein Mobiltelefon, eigene vier Wände mit Wasser und TV - Zeichen eines bescheidenen Wohlstandes. Zu all dem auch noch eine Freundin der Guerilleros in Untermiete als lebendigen Garant für eine gewisse Sicherheit. Heute will Cecilia zurück in die Berge, dorthin, wo sie aufwuchs. Sie fragt den Schamanen um Rat. Sie wartet auf einen Anruf des "Commandante", dem Geliebten ihrer Untermieterin, hofft auf seine Erlaubnis, die Sierra Nevada wieder betreten zu dürfen. Ein Alltag im Alltag Kolumbiens.

  • Regie:Michaela Krimmer, Friedrich Ofner

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.