Wariazone

 Indonesien 2011
Dokumentation 52 min.
film.at poster

Der Film erkundet verschiedene Zugänge zum Thema Transgender sowie die Beziehungen zwischen "Genderidentität" und Freiheit in Indonesien.

MtoF-Transgender und Transsexuelle (Male-to-Female) werden mit den Kunstbegriff waria (wanita, Frau + pria, Mann) bezeichnet. Kritisch hinterfragen die Filmemacher_innen die Entwicklungen und Wechselwirkungen zwischen politischer Einflussnahme und moralischen bzw. religiösen Vorstellungen im Land mit der größten muslimischen Gemeinschaft der Welt. Traditionell wurden Variationen der "Gender-Identität" als wertvoll bis heilig in vielen indonesischen Kulturen betrachtet, heute jedoch hat sich dieses Bild verschoben und dieses Menschen an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Der Film lebt von seiner Vielfalt an Stimmen, Aktivist_innen und Sexarbeiter_innen kommen ebenso zu Wort wie Drag-Queens und Kritiker_innen.

Details

Terje Toomistu

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken