Warten auf das Wunderland

 D 2011
Dokumentation 73 min.
film.at poster

Von Brandstiftung, Skalpellen und Utopien.

"Was haben Antimilitarismus und Transgender gemeinsam? Utopien!" In diesem Dokumentarfilm erzählen Axel H. und Alice Evermore über ihre Frei(t)räume und Utopien. Axel wird versuchte Brandstiftung an Bundeswehrfahrzeugen vorgeworfen, dadurch gilt er als links-extrem. Alice Evermore bereitet sich auf eine Operation vor. Ihr "body project" übertritt dabei gesellschaftliche Vorstellungen von Geschlecht und ist an strenge gesetzliche Vorlagen gebunden.

Der Film fragt danach, was die beiden Protagonist_innen antreibt, wie weit sie für ihre Überzeugungen und Träume gehen würden und fordert dadurch gesellschaftliche Normen und Geschlechterideologien heraus.

Details

Sonja Klümper/Clarissa Klemp

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken