Wenn ich vier Dromedare hätte

 F/CAN 1966
Avantgarde, Kurzfilm 64 min.
film.at poster

Chris Marker war vieles: Filmemacher auf Reisen, Dokumentarist, Ethnograf, Poet. Er selbst nannte sich nur eines: neugierig. Und so sammelte Marker Bilder, überall auf der Welt.

Seit der Fertigstellung 1966 war "Si j`avais quatre dromadaires" der Öffentlichkeit nur sporadisch zugänglich. In einer aufwändig restaurierten Kopie wird Markers Film nun seine österreichische Uraufführung erfahren, ergänzt durch Hu Weis vielfach preisgekrönten "La lampe au beurre de yak", der jenes andere Ende des fotografischen Prozesses beleuchtet: die (Selbst-)Inszenierung vor der Kamera.

wenn ich vier dromedare hätte

(si j`avais quatre dromadaires)

Chris Marker, F 1966, 49 min, OmeU

butter lamp (la lampe au beurre de yak)

Hu Wei, F/CN 2013, 15 min, OmeU

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken