Wettbewerbsprogramm 11

 
Kurzfilm 
film.at poster

Erinnerungen an den Sommer, 10'
Eine Fahrt in ein entlegenes Waldstück ist zugleich Reise retour in die Vergangenheit. Unschärfen innerhalb der pastellfarbenen Bilder trennen die Erinnerungen vom Jetzt. Nicht nur dass beide Bildtypen am gleichen Ort gedreht wurden, wahrscheinlich auch in zeitlicher Nähe zueinander. Ebenso verhält es sich mit Erinnerung, die immer erst im Jetzt entsteht. Dennoch, ein Eingreifen in die Vergangenheit bleibt zumindest in Erinnerungen an den Sommer unmöglich.

Regionalaugenschein: Das Ende der Kindheit, 7'
"So kann ich davon träumen, wie ich einmal das Gehen lernte. Doch das hilft mir nichts. Nun kann ich gehen; gehen lernen nicht mehr", schreibt Walter Benjamin von der Kindheit als unschuldigem Lebensabschnitt, in dem es gilt, das Leben zu lernen. Dazu gehört auch der weitere Verlauf des Lebens und der Tod als Teil dessen. Ein einfühlsamer Spielfilm über ein oberösterreichisches Altersheim und ein kleines Mädchen, das gemeinsam mit ihrem Papa ihre Oma besuchen möchte.

The Beach House, 12'
Sechs Jahre lang hat Ames gewartet, bevor er nach dem Tod der Eltern wieder Kontakt zu seinen taubstummen Geschwistern sucht. Das Wiedersehen gestaltet sich schwierig, Vorwürfe, Misstrauen und Trauer überschatten das Aufeinandertreffen. Einzig die kleine Elona sieht Hoffnung in der Wiederkehr des Bruders. Ein Film über innerfamiliäre Spachlosigkeit und deren Überwindung, gefilmt in rasen schönen Großaufnahmen.

The Ascending - Aufsteiger im Höhenflug, 15'
Zwei Freunde und eine außergewöhnliche Leidenschaft: Base Jumping. In einem Sport der keine Fehler erlaubt, ist das gegenseitige Vertrauen Bedingung und Basis ihrer sportlichen sowie sozialen Beziehung. Eine beinahe philosophische, bisweilen meditative Annäherung an eine Extremsportart, deren Kick nur die kleinste Facette eines großen Ganzen darstellt.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken