Wettbewerbsprogramm 9

 
Kurzfilm 
film.at poster

Prometheus Run - A Haustour with Likewise, 15'
Zwei Autos, eine Band, unzählige Stationen - Likewise auf Haustour 2012. Mit intimen Akustiksets wird die Fangemeinde auf den anstehenden Plattenrelease eingestimmt. Eine Dokumentation über die eigentliche Essenz des Musikmachens: gemeinsam unterwegs sein, Freundschaft, feiern, Tischtennis. Immer unterwegs, niemals unterzukriegen: Prometheus runs - Konzertabsagen und Verkühlung hin oder her. Charmantes Tour-Porträt der Welser/Wiener Folk-Musiker_innen.

Regionalaugenschein: worlds, 3'
Eine post-apokalyptische Animation, die die Fragen des Seins und des Glaubens in den Raum stellen und zum Nachdenken anregen soll.

Blood, Sweat & Gingerbread, 6'
Es kommt nicht häufig vor, dass 3D-Animationen zur YOUKI eingereicht werden. Umso erfreulicher ist es, wenn doch! Mit welchen Gemeinheiten Halloween verbunden ist, wissen wir aus vielerlei Quellen. Die liebevoll verspielte Animation bedient sich der ganzen Bandbreite solch popkultureller Zitate. Das Leben ist halt doch ein Wunschkonzert und wenn man es wirklich will, sind Straßen aus Zucker!

Maison, 13'
Wettbewerbsgewinner 2010, Trophäengestalter 2011, ... Augustin Rebetez ist mittlerweile ein alter YOUKI-Vertrauter. Mit Maison legt er einen weiteren Beweis für die Einzigartigkeit seiner künstlerischen Arbeit vor: eine brachial aufwendige Stopptrick-Animation, die dem titelgebenden Wohnraum Leben einhaucht. Inmitten gigantomanischer Material-Berge (ver)formen und dekonstruieren sich Räume, Wände, Figuren. Großes Kino, das im Nirgendwo zwischen Traum und Albtraum, Leben und Ableben seinen Platz gefunden zu haben scheint.

Towards the Light, 15'
Im Dezember 2007 erfährt Åsa Åkerström von ihrer Krebserkrankung. Wie geht man mit einer solch drastischen Nachricht um? In einem Traum hat sie einst eine Leiter gefunden, mit der sie aus einer dunklen Höhle, hinauf in Richtung Licht flüchtete. Lassen sich solche Gedanken aber in das richtige Leben übersetzen? Am ehesten wohl in der Kunst. Malen, schreiben, zeichnen. Vielleicht sind sie die Wege, die Dunkelheit hinter sich zu lassen. Ein einfühlsames Porträt einer starken Frau.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken