When Time moves faster / Things and Wonders 2227 / Playing Men - Triple Feature

AT, 2019

Kurzfilm

3 Filme

WHEN TIME MOVES FASTER
Dass Filme erst im Kopf entstehen, thematisiert Anna Vasof spielerisch mit unterschiedlichen Illusionstechniken.
Österreich 2016; Regie: Anna Vasof; (DCP; 16:9; Farbe; 6min 32sek; kein Dia­log).

THINGS AND WONDERS 2227
In sechs Episoden zeigt Anna Vasof, dass den Gegenständen des Alltags kleine Wunder innewohnen, wenn sie in ein neues Licht gerückt werden.
Österreich 2018; Regie: Anna Vasof; (DCP; 16:9; Farbe; 6min 8sek; kein Dia­log).

PLAYING MEN
Sport, Musik, Film – überall wird gespielt! Diese Dokumentation über den homo ludens erkundet Traditionen rund ums Spiel, bevor er unvermittelt scharf abbiegt und über das eigene Schaffen reflektiert.
Slowenien/Kroatien 2017; Regie: Matjaž Ivanišin; (DCP; 1:1,85; Farbe; 60min; italienisch-deutsch-kroatisch-slowenische ORIGINALFASSUNG MIT ENG­LI­SCHEN UNTERTITELN).

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.