Where Did Forever Go?

USA,

Where Did Forever Go? ist ein persönlicher Dokumentarfilm, das Porträt einer Frau und ihrer Familie, eine Collage von Bildern und Erinnerungen von den fünfziger bis zu den neunziger Jahren. Die Familiengeschichte fließt chronologisch, ge-meinsam mit den süßen Erinnerungen an eine verlorene Zeit, von der es schien, als könne sie für immer weitergehen. Es ist schwer festzustellen, wann die Erinnerungen an das Glück sich in Trauer und Verzweiflung aufzulösen begannen. Was passierte, ist ein Geheimnis, das im Labyrinth sich selbst zerstörender Gehirnzellen und zerebraler Fehlfunktionen verborgen ist.This documentary about my mother's death from Alzheimer's disease is composed of material that I shot and archival/home movie footage starting with my parents' wedding in 1949. (Michael Dwass)

  • Regie:Michael Dwass

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.