#Widerstand

2018

Dokumentation

Ingrid engagiert sich bei der „Identitären Bewegung“ in Wien.

Min.60

Helene setzt sich in Athen für eine besondere Flüchtlingsunterkunft ein. Aida macht politischen Poetryslam in Berlin. Die drei jungen Frauen sind Aktivistinnen, die sich auf ihre Weise mit den Themen Heimat und Herkunft, mit Öffnen und Bewahren auseinandersetzen, sich stark machen für ihre Sache. Die Dokumentation gibt drei deutliche Standpunkte sphärisch gestaltet wieder, stellt sie einander gegenüber und führt drei Blickwinkel zusammen, die ganz offenbar und parallel in der europäischen Gesellschaft von heute existieren. (JPi)

  • Regie:Britta Schöning

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.