Wild Blue

2000

In seinen tagebuchartigen "Notizen für einige Stimmen" läßt der belgische Regisseur Thierry Knauff Momente und Schauplätze wiederaufleben, die einen sehr persönlichen Bezug erkennen lassen und gleichzeitig auf politische Ereignisse verweisen.

In seinen tagebuchartigen "Notizen für einige Stimmen" läßt der belgische Regisseur Thierry Knauff Momente und Schauplätze wiederaufleben, die einen sehr persönlichen Bezug erkennen lassen und gleichzeitig auf politische Ereignisse verweisen:
so stehen das Sarajewo der Heckenschützen und die Idylle eines afrikanischen Dorfes, das Wien der Briefbombenattentate und die Master
Drummers aus Burundi kontrastreich nebeneinander. Ein außergewöhnliches Kinopoem.

Länge: 68 min

  • Regie:Thierry Knauff

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.